Third Degree DWI

Ein DWI dritten Grades in Minnesota wird als grobes Vergehen angeklagt. Bei einer Verurteilung wegen dieser Straftat droht eine Gefängnisstrafe von bis zu einem Jahr und eine Geldstrafe von 3.000 Dollar. Der Mindestbetrag für dieses Vergehen beträgt 900 Dollar, aber zu dieser Geldstrafe kommt noch ein Zuschlag von etwa 80 Dollar hinzu. Je nach den Faktoren, die in Ihrem Fall eine Rolle spielen, kann es sein, dass Ihnen nicht einmal der volle Betrag von 900 $ berechnet wird.

Sie benötigen einen zuverlässigen Rechtsbeistand, um gegen diese Anschuldigungen anzukämpfen und dafür zu kämpfen, dass Ihre Strafe und das Bußgeld reduziert werden. Ringstrom Law versteht die DWI Gesetze von Minnesota und wird eine rechtliche Verteidigung für Sie planen, dass Sie das beste Ergebnis zu diesen schweren Belastungen zu bekommen.

Was ist ein dritter Grad DWI?

Ein dritter Grad DWI, nach den Gesetzen von Minnesota, sind definiert als mit einem erschwerenden Faktor vorhanden, wenn Sie mit einem DWI aufgeladen sind. Zu diesen erschwerenden Faktoren gehören:

Wenn Sie innerhalb von zehn Jahren wegen einer anderen Straftat wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verhaftet wurden

Wenn Ihr DWI dritten Grades auf diesen erschwerenden Faktor zurückzuführen ist, müssen Sie mit obligatorischen Strafen rechnen. Wenn Sie innerhalb der letzten zehn Jahre schon einmal wegen Trunkenheit am Steuer verurteilt wurden, müssen Sie mit einer Haftstrafe von dreißig Tagen rechnen. Nach dem Minnesota Statute müssen Sie dreißig Tage absitzen. Von den dreißig Tagen kann das Gericht beschließen, Sie bis auf achtundvierzig Stunden im „Hausarrest“ zu belassen.

Die achtundvierzig Stunden müssen nacheinander in Ihrem örtlichen Gefängnis oder in dem Gefängnis des Bezirks, in dem Sie festgenommen wurden, verbüßt werden. Die restlichen achtundzwanzig Tage können im Hausarrest verbüßt werden. Bei einem Hausarrest müssen Sie ein elektronisches Hausüberwachungssystem tragen. Diese Strafe variiert je nach dem Bezirk, in dem Sie angeklagt sind. In einigen Bezirken ist dies eine übliche Strafe, in anderen ist sie nicht möglich. Ob dies für Sie eine Option ist, hängt von den Umständen Ihres Falles ab.

Wenn Sie eine starke rechtliche Verteidigung mit Ringstrom Law haben, wird es eine rechtliche Strategie zu implementieren, was bedeutet, dass Sie überwinden oder vermeiden Zeit in Haft.

Testing bei einer BAC von 0,16 Prozent oder höher zum Zeitpunkt Ihrer Verhaftung

Ein Messwert von 0,16 Prozent auf Ihrem Atemtest ist das Doppelte der gesetzlichen Grenze erlaubt. Obwohl es keine obligatorischen Strafen gibt, kann die Staatsanwaltschaft aufgrund dieses hohen Wertes eine längere gemeinnützige Arbeit oder eine Gefängnisstrafe anordnen. Ein erfahrener Strafverteidiger kann für Sie günstigere Ergebnisse erzielen, z. B. keine Gefängnisstrafe oder minimale gemeinnützige Arbeit. Ringstrom Law wird sich dafür einsetzen, dass Sie die bestmögliche Verteidigung erhalten.

Wenn Sie zum Zeitpunkt der Verhaftung einen Beifahrer in Ihrem Fahrzeug haben, der unter 16 Jahre alt ist

Verweigerung des Atemtests

Die Verweigerung des Alkoholtests dritten Grades ist vergleichbar mit der Verweigerung eines Tests mit einer BAK von 0,16 Prozent oder mehr. Es gibt zwar keine obligatorischen Strafen, aber die Staatsanwaltschaft kann härtere Strafen verhängen als bei einem normalen Erstvergehen und tut dies auch oft. Ihr Anwalt bei Ringstrom Law ist in der Lage, diese Strafen mit der richtigen Verteidigungsstrategie abzuwenden.

Sie müssen nicht nur mit strafrechtlichen Sanktionen rechnen, sondern auch mit Nebenfolgen bei diesen Anklagen. Sie können Ihren Führerschein für ein Jahr verlieren. Wenn Sie sich zum ersten Mal geweigert haben, einen Atemtest zu machen, kann der Entzug auf dreißig oder neunzig Tage verkürzt werden, wenn Ihr Anwalt in der Lage ist, die Anklage auf ein DWI vierten Grades oder eine DWI-Verweigerung dritten Grades herunterzuhandeln.

Ihre Nummernschilder können ebenfalls beschlagnahmt werden. Es ist kostspielig, den Führerschein nach dem Entzug wieder voll gültig zu machen. Die Kosten für dieses Verfahren können bis zu 700,00 $ betragen. Andere versteckte Kosten sind mit einem dritten Grad DWI verbunden, was es wichtig macht, dass Sie Ringstrom Law kontaktieren, um sich rechtlich und finanziell zu schützen.

Wie ein dritter Grad DWI aufgeladen wird

Wenn Sie verhaftet und mit einem dritten Grad DWI Ladung in Minnesota aufgeladen werden, bedeutet dies, dass Sie einen erschwerenden Faktor im Zusammenhang mit Ihrem Strafregister haben. Sie wurden entweder mit einer BAK von 0,16 Prozent oder mehr getestet, hatten zum Zeitpunkt Ihrer Verhaftung ein Kind unter 16 Jahren in Ihrem Fahrzeug oder haben frühere DWIs in Ihrer Akte. Die Staatsanwälte und Richter werden diese Anklagepunkte sehr viel ernster nehmen als einen routinemäßigen Erstverstoß.

Wenn Sie verhaftet werden und im Verdacht stehen, wegen Trunkenheit im Verkehr dritten Grades angeklagt zu sein, können Sie sofort aus der Haft entlassen werden, oder Sie können im Gefängnis festgehalten werden, um Ihr Erscheinen vor Gericht abzuwarten und den Bedingungen für die Freilassung oder Kaution zu unterliegen. Eine Anklage wegen Trunkenheit im Verkehr dritten Grades bedeutet nicht automatisch, dass Sie eine Kaution hinterlegen oder Freilassungsauflagen erfüllen müssen. Wenn die Anklage jedoch aufgrund Ihrer BAK-Werte verschärft wird oder Sie einen Minderjährigen unter 16 Jahren in Ihrem Fahrzeug haben, verlangt das Minnesota-Statut, dass Sie den Höchstbetrag für eine Kaution hinterlegen, der bis zu 12.000 Dollar betragen kann.

Wenn die Geldstrafe für eine verschärfte Anklage wegen Trunkenheit im Verkehr dritten Grades nicht verhängt wird, können Sie für die Zeit, in der Sie auf den Gerichtstermin warten, unter ständiger Alkoholüberwachung entlassen werden. Ein Alkoholüberwachungssystem kostet Sie zwischen 50 und 100 Dollar pro Woche und muss bezahlt werden, bis Ihr Fall abgeschlossen ist.

Wenn Ihr DWI dritten Grades wegen eines früheren DWI-Vorfalls in Ihren Akten innerhalb der letzten zehn Jahre erhöht ist, unterliegen Sie nicht der obligatorischen Kaution oder den Bedingungen für die Freilassung. Wenn dies bei Ihrer Verhaftung der Fall ist, hat der festnehmende Polizeibeamte die Befugnis, Ihre Entlassung aus dem Gewahrsam zu empfehlen oder zu verlangen, dass Sie festgehalten werden, bis ein Richter die Höhe der Kaution oder andere Bedingungen für Ihre Entlassung festlegt.

Diese „bedingte“ Entlassung bedeutet, dass Angeklagte oft unterschiedlich behandelt werden, je nach dem Beamten, der die Verhaftung vornimmt, und dem Gerichtsbezirk, in dem Ihr mutmaßliches Vergehen begangen wurde. Ob Sie sofort aus der Haft entlassen werden, hängt von diesen Faktoren sowie von den Fakten Ihres Falles und Ihrer Vorgeschichte ab.

Wenn Sie keine früheren Verurteilungen wegen Trunkenheit im Verkehr in Ihrer Akte haben und Ihnen im Laufe Ihres Lebens nicht der Führerschein entzogen wurde, sind die Fakten in Ihrem Fall Routine, und mit einem guten Strafverteidiger, der mit Ihnen zusammenarbeitet, besteht eine gute Chance, dass Ihre Anklage von einem groben Vergehen wegen Trunkenheit im Verkehr dritten Grades auf ein Vergehen wegen Trunkenheit im Verkehr vierten Grades reduziert wird. Diese Form der Strafminderung hängt von mehreren Faktoren ab:

  • Ihr Fahrverhalten zum Zeitpunkt Ihrer Verhaftung
  • Ihr Fahrverhalten und Ihr Strafregister
  • Die Gerichtsbarkeit, in der Ihre Verhaftung stattfand
  • Das Vorhandensein möglicher Verteidigungsstrategien in Ihrem Fall

Verurteilung wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis dritten Grades

Wenn Sie wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis dritten Grades verurteilt werden, wird das Gericht Sie zu einer Bewährungszeit von zwei bis vier Jahren verurteilen. Die längste Bewährungszeit, die für diese Verurteilung verhängt werden kann, beträgt sechs Jahre. Die Standardbedingungen für die Bewährung sind Gesetzestreue und der erfolgreiche Abschluss einer Untersuchung zur chemischen Abhängigkeit.

Außerdem müssen Sie ein pädagogisches Behandlungsprogramm absolvieren. Weitere Konsequenzen können darin bestehen, dass Sie unter der Leitung von MADD eine zweistündige Befragung der Opfer absolvieren. In einigen Fällen, die von der Gerichtsbarkeit und dem für Ihren Fall zuständigen Richter abhängen, kann von Ihnen verlangt werden, dass Sie während Ihrer Bewährungszeit auf den Konsum von Drogen oder Alkohol verzichten. Diese Auflage wird durch stichprobenartige Tests durchgesetzt, um sicherzustellen, dass Sie sich an die Regeln halten.

Das Fahren unter Alkoholeinfluss dritten Grades ist ein grobes Vergehen, aber dennoch eine Straftat. Da es sich um eine Straftat handelt, müssen Sie künftigen Arbeitgebern mitteilen, dass Sie wegen einer Straftat verurteilt worden sind. Wenn Sie Ihren Anwalt von Ringstrom Law an Ihrem Fall arbeiten lassen, haben Sie bessere Chancen, keine Zeit im Gefängnis zu verbringen.

DWI Führerscheinentzug

Wenn Ihnen der Führerschein entzogen wird, wenn Sie wegen DWI in Minnesota verhaftet werden, haben Sie ab dem Datum der Notice and Order of Revocation sechzig Tage Zeit, diese Folge anzufechten. In der Regel beginnt der sechzigtägige Entzug am Tag Ihrer Verhaftung. Wenn Sie sich einem Urin- oder Bluttest unterzogen haben, erhalten Sie den Bescheid über den Entzug der Fahrerlaubnis erst, nachdem der Staat die Möglichkeit hatte, Ihre Probe zu analysieren, um sie auf Betäubungsmittel der Kategorie I oder II oder Alkohol zu untersuchen. Dieser Test kann mehrere Wochen dauern.

Im Juli 2011 änderte der Gesetzgeber von Minnesota die Folgen des Führerscheinentzugs für Fahrerlaubnisentzugstäter. Es gibt eine Ausnahme für Ersttäter, wenn die BAK unter 0,16 Prozent liegt und sie den Atemtest verweigern. Nach dem neuen Gesetz müssen mutmaßliche Straftäter wählen, ob sie mindestens ein Jahr ohne Führerschein fahren oder von einem bis zu sechs Jahren am Ignition Interlock Device-Programm teilnehmen wollen. Wenn Sie sich dafür entscheiden, ohne Führerschein zu fahren, haben Sie keinen Anspruch auf die begrenzte Lizenz, die als Arbeitslizenz bekannt ist.

Die neuen Gesetze verlangen auch, dass Fahrer, die Eigentümer oder Miteigentümer eines Fahrzeugs sind, „Whiskey-Schilder“ erhalten, die während der gesamten Zeit, in der Sie keine vollen Fahrrechte haben, an Ihrem Fahrzeug angebracht werden. Wenn Ihre Privilegien aufgrund eines DWI-Vorfalls aufgehoben wurden, müssen Sie mindestens drei Jahre lang am Ignition Interlock Program teilnehmen, bevor Ihre Fahrprivilegien wiederhergestellt werden können.

Unterschied zwischen DWI ersten, zweiten, dritten und vierten Grades

Eine DWI-Anklage ist in Minnesota eine erschreckende Erfahrung. Es drohen Gefängnis- und Geldstrafen sowie weitere Konsequenzen wie der Verlust der Fahrerlaubnis oder eine strenge Überwachung und Einschränkung der Fahrberechtigung. In Minnesota gibt es vier Abstufungen von DWI-Delikten (Fahren unter Alkoholeinfluss), die sich auf unterschiedliche Schweregrade der Anklage und die Art der Bestrafung beziehen. Welches Urteil oder welche Strafe verhängt wird, hängt davon ab, welche Stufe der DWI-Verurteilung Sie erhalten, ob Sie frühere DWI-Verurteilungen oder frühere Führerscheinentzüge haben und ob erschwerende Faktoren zu Ihrer Anklage hinzukommen.

Eine DWI-Anklage vierten Grades liegt vor, wenn keine erschwerenden Faktoren zu Ihrem Fall hinzukommen und kein Verstoß gegen 169A.220 subd 2 vorliegt. Sie können ein vierter Grad DWI für eine erste Straftat, die keine erschwerenden Faktoren, Ihre Vergangenheit DWI Gebühren wurden mehr als zehn Jahre her, oder Ihre BAC getestet auf weniger als .16 percent.

A dritten Grades DWI Verurteilung in Minnesota ist, was Sie Gesicht, wenn Ihr Fall hat einen erschwerenden Faktor. Wenn Sie von einem zweiten Grad DWI verurteilt werden, wird es sein, weil Sie zwei erschwerende Faktoren zu Ihrem Fall beigefügt haben, und die Strafen sind viel das gleiche wie ein dritter Grad charge.

A ersten Grades DWI Verurteilung, unter Minnesota Statutes 169A.24, hat viel härtere Strafen, und die Verurteilung ist strenger. Ein DWI ersten Grades liegt vor, wenn in Ihrem Fall drei erschwerende Faktoren vorliegen oder Sie bereits einmal in Ihrem Leben wegen eines Schwerverbrechens verurteilt worden sind. Die möglichen Strafen für eine Verurteilung ersten Grades sind nicht mehr als sieben Jahre Gefängnis und nicht weniger als drei Jahre mit einer Geldstrafe von 14.000 Dollar.

Wenn Sie innerhalb von zehn Jahren zum vierten Mal wegen Trunkenheit am Steuer angeklagt werden, beträgt das obligatorische Strafmaß:

  • Mindestens 180 Tage Haft, wobei mindestens dreißig dieser Tage nacheinander im Gefängnis verbüßt werden müssen
  • Die Teilnahme an einem Programm, das eine intensive Überwachung beinhaltet, was bedeutet, dass Sie mindestens sechs aufeinanderfolgende Tage im Gefängnis verbringen müssen
  • Sie müssen an einem Programm mit gestaffelten Strafen teilnehmen, das mindestens 180 Tage Haft vorsieht, von denen mindestens dreißig Tage nacheinander im Gefängnis verbüßt werden müssen

Wenn Sie innerhalb von zehn Jahren zum fünften Mal wegen Trunkenheit am Steuer verhaftet und verurteilt werden, droht Ihnen eine obligatorische Mindesthaftstrafe:

  • Mindestens ein Jahr Haft, wobei mindestens sechzig dieser Tage nacheinander im Gefängnis verbüßt werden müssen
  • Eintritt in ein intensives Überwachungsprogramm, bei dem Sie mindestens sechs aufeinanderfolgende Tage verbüßen müssen im Gefängnis
  • Sie müssen an einem Programm mit gestaffeltem Strafmaß teilnehmen, das mindestens 180 Tage Haft mit mindestens sechzig aufeinanderfolgenden Tagen im Gefängnis vorsieht

Bestimmen, ob Sie wegen erstem, zweiten oder dritten Grades DWI in Minnesota angeklagt werden, beinhaltet verschiedene Vorfälle, die mit irgendeiner Art von Kraftfahrzeug zusammenhängen. Diese Fahrzeuge umfassen, sind aber nicht beschränkt auf:

  • Kopfstart-Bus
  • Flugzeug
  • All-.Geländefahrzeug
  • Motorboot
  • Personenkraftfahrzeug
  • Nutzfahrzeug
  • Schneemobil
  • Geländesportfahrzeug

Mit jedem Grad der Trunkenheit im Verkehr, Deshalb ist es für Ihre Zukunft von entscheidender Bedeutung, mit Ringstrom Law zusammenzuarbeiten. Wir werden alles in unserer Macht Stehende tun, um eine Strafminderung oder sogar eine Einstellung des Verfahrens zu erreichen. Wenn eine Anklage wegen Alkohol am Steuer (DWI) ersten oder zweiten Grades auf eine Anklage wegen Alkohol am Steuer dritten Grades in Minnesota reduziert wird, kann dies eine erhebliche Ersparnis bei den Geldstrafen und eine beträchtliche Verringerung der möglichen Gefängniszeit bedeuten.

Zu den weiteren möglichen Folgen gehören der Entzug des Führerscheins, der Entzug der Nummernschilder und eine erhebliche Erhöhung der Versicherungssumme. Eine Verurteilung wegen Trunkenheit im Verkehr kann sogar Ihre Beschäftigungsmöglichkeiten einschränken. Die Zusammenarbeit mit einem zuverlässigen und erfahrenen Strafverteidiger ist daher Ihre beste Chance auf ein günstiges Ergebnis. Ringstrom Law ist der Anwalt, den Sie brauchen, um die bestmögliche Verteidigung zu erhalten.

Verteidigungsstrategien für DWI dritten Grades

Es gibt eine Reihe von Strategien, die ein Strafverteidiger verwenden kann, um DWI-Anklagen dritten Grades in Minnesota anzufechten. Ihr Anwalt bei Ringstom Law wird die Interaktion zwischen Ihnen und der Polizei überprüfen und insbesondere, warum sie Ihr Fahrzeug angehalten haben, was zu Ihrer Verhaftung führte. Es wird auch untersucht werden, wie die chemischen Tests zum Zeitpunkt Ihrer Verhaftung durchgeführt wurden, und die Zuverlässigkeit dieser Tests. Weitere zu prüfende Faktoren sind die Beobachtungen des Polizeibeamten während der Interaktion mit Ihnen am Straßenrand sowie sein Verhalten auf der Wache.

Es ist äußerst selten, dass es keine Einwände gegen die Maßnahmen oder Tests gibt, die zum Zeitpunkt Ihrer Festnahme durchgeführt wurden. Die Videokamera des Polizeibeamten auf dem Armaturenbrett, Polizeiberichte, Zeugenaussagen, Prüfberichte, gesammelte Beweise und alle anderen Materialien im Zusammenhang mit Ihrer Verhaftung werden auf ihre Richtigkeit hin überprüft. Diese Unterlagen werden sorgfältig geprüft, um sicherzustellen, dass es keine Fehler oder Ungereimtheiten gab. Diese Strategie ist der Beginn des Aufbaus einer starken Verteidigung gegen Ihre DWI-Anklage dritten Grades. Mit der Erfahrung und dem Wissen von Ringstrom Law, gibt es eine gute Chance, Ihre DWI Gebühren reduziert oder sogar entlassen werden.

Find Legal Help for Third Degree DWI Near Me

Facing ein dritter Grad DWI Ladung ist eine ernste rechtliche Herausforderung, die Auswirkungen auf Ihr Strafregister, Ihre Finanzen, und Sie könnten mit möglichen Gefängnisstrafe. Wenden Sie sich an Ringstrom Law unter 218-284-0484 heute und erlauben ihnen, ihre unschätzbare Erfahrung im Gerichtssaal und Wissen über Minnesota DWI Recht verwenden, um Ihnen zu helfen, Ihre Gebühren zu reduzieren oder möglicherweise haben sie entlassen. Rufen Sie sie heute, und sie werden den Aufbau Ihrer Verteidigungsstrategie für ein besseres Ergebnis gegen diese Gebühren beginnen.

Schreibe einen Kommentar