A Dapper DIY: Hundeschleifen mit No Sew Hacks | OMC

Riply war dieses Jahr Teil eines Wichtelgeschenks. Ja, mein Hund hat Freunde, die Geschenke austauschen. 😛 Als ich über Geschenkideen nachdachte, brauchte ich ein neues Bastelprojekt und dachte, es wäre lustig, ein paar Hundeschleifen zu machen! Sie sind ziemlich einfach zu machen, auch ohne Nähmaschine. Während ich die meisten dieser Schleifen mit der Hand genäht habe, werde ich auch einige wirklich einfache, nicht genähte Hacks auf dem Weg teilen!

Geständnis – Ich weiß tatsächlich nicht, wie man eine Nähmaschine benutzt. 😬 Ich habe das Gefühl, dass ich es wissen sollte, weil A) ich eine Bastlerin bin und B) es eine dieser nützlichen Erwachsenenfähigkeiten zu sein scheint. In der Mittelschule habe ich im Rahmen unseres Hauswirtschaftsunterrichts einen Nähkurs belegt. Ich habe ein Kissen genäht! Aber seitdem habe ich keine Nähmaschine mehr angefasst. Eines Tages werde ich es wieder lernen. Zum Glück gibt es so viele Bastelprojekte aus Stoff, die man auch ohne Nähmaschine machen kann!

Was du brauchst

Was du für deine Schleifen brauchst, ist:

1 | Stoff

Wähle dein Lieblingsdesign! Im Folgenden findest du einige Richtwerte für die Stoffmenge, die du brauchst, je nachdem, welche Größe die Fliege haben soll, die du machen möchtest. Für jede Fliege brauchst du ZWEI Stücke dieses Stoffes – ein größeres für die Hauptfliege und ein kleineres, um die Mitte zu wickeln.

2 | Gummiband

Diese Hundefliegen sind dafür gedacht, mit einem Halsband getragen zu werden. Das Gummiband ist auf der Rückseite der Fliege befestigt, so dass das Halsband durchgeschleift werden kann. Das ist einfacher als die Anpassung an den Halsumfang deines Tieres.

3 | Nadel & Garn ODER aufbügelbares Stoffband

Wenn du gut mit Nadel und Faden umgehen kannst, ist das Nähen mit der Hand gar nicht so schlimm und der ganze Faden ist versteckt. Aber ein großartiger Hack ist die Verwendung von Bügelklebeband. Du bekommst eine Rolle für weniger als 2 Dollar in den meisten Bastelläden oder bei Amazon.

Endgröße der Schleife Größen des Stoffes
X-Large
5.75″w x 3.5″h
12″w x 7.75″h
4″w x 2″h
Large
5″w x 3.25″h
10.25″w x 7″h
4″w x 2″h
Medium
4.25″w x 3″h
8.75″w x 6.25″h
4″w x 2″h
Small
3.5″w x 2.5″h
7.25″w x 5.5″w
4″w x 1.5″h
X-Small
3″w x 2″h
6.5″w x 4″h
4″w x 1.5″h

4 | Andere No Sew Materialien

Wenn du keine Lust auf Nadel und Faden hast, oder einfach nur nach einer einfacheren und schnelleren Möglichkeit suchst, diese Schleifen zu machen, solltest du dir diese besorgen:

  • Kleines Gummiband
  • Heißklebepistole

Schritt 1 – Den Stoff einmal falten

Wenn du deine beiden Stoffstücke zugeschnitten hast, Nehmen Sie das größere Stück und falten Sie die langen Seiten nach innen, so dass sie sich etwa einen halben Zentimeter überlappen. Nähen Sie die Kanten zusammen.

Oder verwenden Sie das aufbügelbare Stoffband! Bügle den Kleber zwischen die beiden Kanten, damit der Kleber schmilzt und den Stoff zusammenklebt. Wenn du das Bügeleisen in Betrieb hast, streiche mit dem Bügeleisen über den gesamten Streifen, um ihn zu glätten.

Mach dasselbe mit dem kleineren Stück Stoff, falte die langen Kanten ein, damit sie sich überlappen und klebe sie zusammen.

Schritt 2 – Falten Sie den Stoff ein zweites Mal

Nehmen Sie das größere Stück und falten Sie die Kanten erneut nach innen, dieses Mal an der kurzen Seite. Überlappe sie etwa einen Viertelzoll und nähe sie zusammen.

Auch hier kannst du das Bügelband verwenden!

Schritt 3 – Feststecken und Binden

Jetzt ist es an der Zeit, deine Fliege in Form zu bringen. Am einfachsten ist es, wenn du den Stoff der Länge nach in die Hälfte faltest, die Naht liegt dabei auf der Innenseite. Dann faltest du beide Kanten nach unten.

Die Mitte dieser Ziehharmonikafalte feststecken, damit sie die Form der Fliege hält! Hier kommt das Gummiband ins Spiel. Anstatt Schnur/Faden zu verwenden, benutze das Gummiband, um die Mitte der gefalteten Fliege zu sichern.

Schritt 4 – Umwickle die Mitte

Verwendet das kleinere Stück Stoff und wickelt es zweimal um die zusammengekniffene Fliege. Dadurch wird die Schnur oder das Gummiband verdeckt. Schneiden Sie überschüssigen Stoff so ab, dass er hinten endet. Sichern Sie es durch Nähen oder mit etwas Heißkleber.

Sie haben eine Fliege!

Schritt 5 – Befestigen Sie das Gummiband

Schneiden Sie zuerst das Gummiband ab und machen Sie eine Schleife. Nimm ein Hundehalsband als Anhaltspunkt, wie groß es sein sollte. Das Gummiband sollte eng am Halsband anliegen, damit es nicht verrutscht. Im Grunde sollte die Schlaufe genauso breit sein wie das Halsband. Du kannst das Band von Hand annähen oder eine Heißklebepistole verwenden. Pass auf deine Finger auf!

Um das Gummiband an der Fliege zu befestigen, kannst du wieder nähen oder Heißkleber verwenden. Für zusätzliche Sicherheit steckst du ein Stück Stoff durch das Band und klebst es auf der Rückseite der Fliege fest. Dadurch werden auch alle Fäden und der Heißkleber verdeckt, so dass es ordentlicher aussieht! Schneide alle verirrten Fäden ab und ziehe den fadenförmigen Kleber ab.

Jetzt hast du eine niedliche kleine Fliege für deinen vierbeinigen Freund!

Wenn du erst einmal den Dreh raus hast, kannst du diese Babys richtig gut herstellen. Es macht Spaß, verschiedene Stoffe und Muster auszuprobieren. Diese würden auch super adorable Geschenkverpackungen Topper sein!

Ich überlege, ob ich nächstes Jahr welche als Baumschmuck mache! Wie süß wäre das?

Wenn du deine eigenen DIY-Hundeschleifen machst, würde ich sie gerne sehen! Teile sie auf Instagram mit #OMCrafts

Schreibe einen Kommentar